top of page

"Niemand hat uns geholfen"

13-jährige Lindsay bringt sich nach Mobbing im Netz um - ihre Mutter klagt gegen Facebook, Instagram und Co.



Die 13-Jährige Lindsay begeht Suizid, nachdem sie in den sozialen Netzwerken Hassbotschaften von Mitschülern erhält. Jetzt erhebt die Mutter des Mädchens schwere Vorwürfe gegen die lokalen Behörden – Es ist ein Fall, der ganz Frankreich erschüttert.



Familie erstattet Anzeige


"Ich habe alles versucht. Ich habe alles getan, was ich konnte und niemand hat uns geholfen. Wir wurden völlig im Stich gelassen und hatten nie irgendeine Unterstützung. Nicht vorher, nicht als sie gemobbt wurde und auch nicht danach“, prangert Betty, die Mutter der 13-jährigen Lindsay bei einer Pressekonferenz am Donnerstag (1. Juni) an. Denn obwohl die Familie alle Hassbotschaften an ihre Tochter sammelt und an die Behörden weiterleitet, schreitet scheinbar niemand ein.


"Wir haben eine Klage gegen den Schuldirektor, gegen die Akademie in Lille, gegen die Polizeibeamten, die während ihrer Ermittlungen absolut nichts unternommen haben, obwohl sie über alarmierende Elemente verfügten, und auch gegen Facebook Frankreich und Instagram Frankreich, weil sie die online veröffentlichten Inhalte nicht kontrolliert haben, obwohl sie dazu verpflichtet waren", erklärt der Anwalt der Familie.



Vier Jugendliche und ein Erwachsener unter Verdacht


Auf Twitter zeigt sich Bildungsminister Pap Ndiaye erschüttert über das Ausmaß des Mobbings: "Meine Gedanken sind bei Lindsay und ihren Angehörigen, während die niederträchtigen Angriffe in den sozialen Netzwerken weitergehen“. Er fügt hinzu, dass er zusätzlich zu den bereits eingeleiteten Strafverfahrenbereits die Generalinspektion mit einer Verwaltungsuntersuchung beauftragt habe. Denn Mobbing habe in der Schule keinen Platz, so der 57-Jährige.


Wie die Staatsanwaltschaft von Béthune bereits Ende Mai mitteilte, wurden vier Minderjährige wegen "Belästigung in der Schule bis hin zum Selbstmord" angeklagt. Ein Erwachsener steht ebenfalls wegen "Todesdrohungen" im Fokus der Ermittlungen. Alle wurden unter richterliche Kontrolle gestellt.


Mobbing unter Jugendlichen ist auch in Frankreich ein großes Problem. Immer wieder gibt es Fälle mit tragischem Ausgang. Erst vor wenigen Wochen hatte sich der 10-jährige Thibault aufgrund von Hassbotschaften im Netz das Leben genommen.





76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page